Mai 31, 2009 - Backblech    No Comments

Das macht mir jetzt aber Angst

Ich werde ja gerne belächelt wegen meiner leicht gesteigerten Abneigung gegen Spinnen, was in der Fachsprache Arachnophobie genannt wird. Dabei wäre es viel angebrachter, sich über jene lustig zu machen, die eine wirklich schräge Phobie ihr Eigen nennen. Da wäre zum Beispiel die Alliumphobie, die Angst vor Zwiebeln und Knoblauch, die ich NICHT habe. Ich bin allergisch. Spannend finde ich besonders die Phobien, die schon keine Sau aussprechen kann (und für die es bestimmt auch eine gibt, die Angst vor zu langen Phobiebezeichnungen), wie zum Beispiel Paraskavedekatriaphobie. Die Betroffenen fürchten sich vor Freitag, dem 13. Und damit ist das Datum gemeint und nicht der Film. Was da allerdings je nachdem auch sinnvoll ist. Toppen kann man das mit Hexakosioihexekontahexaphobie (bezüglich Länge UND Absurdität): Angst vor der Zahl 666. Muss ein katholisches Phänomen sein, das nicht zusammen mit Papaphobie (Angst vor dem Papst) anzutreffen sein sollte.

Eine Autophobie ist im übrigen nicht die Angst vor Fahrzeugen, sondern vor dem Alleinesein was dann ganz blöd wird, wenn man gleichzeitig Platzangst hat (Agoraphobie, nicht zu verwechseln mit Angoraphoie, der Angst vor Wolle) und sich nicht auf Plätze traut. Fälschlicherweise haben nämlich Menschen in kuschelig engen Raumverhältnissen nicht Platzangst, sondern Keineplatzangst und das heisst dann auch Klaustrophobie. Der Name wiederum müsste eigentlich eher bei plagiatsgepeinigten Musikern zum Einsatz kommen. Eine Benennung muss also nicht zwingend Sinn machen. Aber eventuell litt der Bezeichner auch nur unter spontaner Verbophobie (Angst vor Wörtern) und hat spontan den Stift weggeworfen.

Was uns Männern aber schon immer Angst gemacht hat, sind Frauen. Bei schönen Frauen lässt sich das sogar benennen: Venustraphobie. Die Angst vor hässlichen Frauen scheint keines Namens zu bedürfen oder er lässt sich einfach schwerer finden. Mit der Angst vor Jungfrauen (Parthenophobie) müssen wir uns heutzutage eher selten beschäftigen, die Angst vor Teenagern hingegen dürfte vor allem Eltern ein Begriff sein (Ephebiphobie). In diesem Zusammenhang empfehle ich die Einführung folgender Angst: Campanasonusphobie. Angst vor Klingeltönen.

Aktuell im Ohr: Unheilig – Spiegelbild (Angst vor Spiegeln: Eisoptrophobie)

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!